Veranstaltungen

Sa, 29. Januar 2022 SEUME-TAG in der Seume-Gedenkstätte Göschenhaus 

Johann Gottfried Seume hat Geburtstag (© Museum Göschenhaus – Archiv Museum Göschenhaus)
Johann Gottfried Seume hat Geburtstag (© Museum Göschenhaus – Archiv Museum Göschenhaus)
Zum 9. SEUME-TAG am 29. Januar 2022 (Samstag) ab 14.00 Uhr sind wieder alle Freunde von Johann Gottfried Seume in das Museum Göschenhaus, die zugleich Seume-Gedenkstätte ist, eingeladen. Gemeinsam feiern wir an diesem Tag Seumes 259. Geburtstag. Aufgrund der bestehenden Hygieneauflagen hat sich das Göschenhaus-Team dazu entschlossen, eine Führung durch den Göschengarten und den Seume-Park anzubieten. So lernen Sie die aktuellen Gestaltungsänderungen im Eingangsbereich kennen, aber auch Historisches zum Göschengarten, Seume-Park und natürlich zum „Geburtstagskind“ werden vermittelt.

Ein Eintritt, wie bei jeder echten Geburtstagsparty, wird nicht erhoben. Wir bitten allerdings um eine Anmeldung.


Ab 14.00 Uhr, Göschenhaus
Bitte beachten Sie: Die regulären Museumsführungen um 14.00 und 15.00 Uhr fallen am Seume-Tag aus.


Mi, 16. Februar 2022 FIM - FERIEN IM MUSEUM (für Vorschul- und Schulkinder) 
Von wegen verstaubt: das Entdeckermuseum
Die jungen Gäste werden in die Geheimnisse der Museumsarbeit eingeführt und erleben eine spannende Entdeckertour durch die alten Gemäuer und den romantisch gelegenen Garten.

Die Kostenpauschale beträgt 3,- € pro Person (LehrerInnen bzw. ErzieherInnen haben freien Eintritt).
EINE ANMELDUNG IST ERFORDERLICH! Der Anmeldeschluss ist Sonntag 15 Uhr vor der Veranstaltung.
9.30-10.30 Uhr, Göschenhaus


Mi, 23. Februar 2022 FIM - FERIEN IM MUSEUM (für Vorschul- und Schulkinder) 
Wer findet die Schatztruhe?
Eine spannende Suche durch das Göschenhaus und den Göschengarten auf den Spuren Göschens und Seumes.

Die Kostenpauschale beträgt 3,- € pro Person (LehrerInnen bzw. ErzieherInnen haben freien Eintritt).
EINE ANMELDUNG IST ERFORDERLICH! Der Anmeldeschluss ist Sonntag 15 Uhr vor der Veranstaltung.
9.30-10.30 Uhr, Göschenhaus


Fr, 15. April 2022 KARFREITAG 
Das Museum Göschenhaus hat an diesem Feiertag geschlossen!


So, 17. April 2022 OSTERSONNTAG 
Das Museum Göschenhaus hat für Sie von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet!


Mo, 18. April 2022 OSTERMONTAG 
Das Museum Göschenhaus hat für Sie von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet!


Mi, 20. April 2022 FIM - FERIEN IM MUSEUM (für Vorschul- und Schulkinder) 

Museumsfest im Göschengarten (© Museum Göschenhaus)
Das Osterwasser wird geholt (© Museum Göschenhaus)
Osterwasser und eierlegende Hasen
Viele Kinder wissen heute über die Osterzeit nicht mehr viel, zu entfernt erscheint uns dieses Kirchenfest mittlerweile. Trotzdem ist das Fest in den Supermärkten allgegenwärtig und wenn es nur der Schokohase ist. In der Ferienveranstaltung „Osterwasser und eierlegende Hasen“ möchte das Göschenhaus-Team den Kindern anschaulich über die Geschichte der österlichen Zeit berichten. Dabei stehen alte Osterbräuche, die auch im Muldental begangen wurden und werden, im Mittelpunkt.

Die Kostenpauschale beträgt 3,- € pro Person (LehrerInnen bzw. ErzieherInnen haben freien Eintritt).
EINE ANMELDUNG IST ERFORDERLICH! Der Anmeldeschluss ist Sonntag 15 Uhr vor der Veranstaltung.
9.30-10.30 Uhr, Göschenhaus


So, 01. Mai 2022 Öffentliche Führung durch den Göschengarten 
Immer am ersten Sonntag von Mai bis September findet eine öffentliche Führung durch den Göschengarten statt, dem einzigen klassizistischen Privatgarten Sachsens. Alle Freunde des Gartens sind dazu herzlich eingeladen. Die Kostenpauschale beträgt 2,50 €.
10.00-11.00 Uhr, Göschenhaus


So, 01. Mai 2022 TAG DER ARBEIT 
Das Museum Göschenhaus hat für Sie von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet!


So, 15. Mai 2022 MUSEUMSFEST (1. Museums- und Hoffest Hohnstädt)  Göschengarten und Göschenhaus. Eintritt frei! [Zugleich: Internationaler Museumstag 2022!]

Museumsfest im Göschengarten (© Museum Göschenhaus)
Museumsfest im Göschengarten (© Museum Göschenhaus)
Das 19. Museumfest (1. Museums- und Hoffest Hohnstädt) musste wegen der Corona-Pandemie um zwei Jahre verschoben werden und wartet in diesem Jahr umso mehr auf seine Gäste: Ob im Göschengarten oder im Museum, von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr erwartet die Besucher am 15. Mai ein vielfältiges Programm für Jung und Alt. Konzerte und Gartenmusik sind genauso zu erleben wie eine besondere „Geschichtsstunde“ mit Mode der Zeit um 1800. Der Gast kann aber auch im Göschengarten flanieren und dabei den Handwerkern im Garten über die Schulter schauen, Fragen stellen und bei Gefallen auch das Portemonnaie erleichtern. Das Museum bietet wieder kurzweilige Führungen durch das Haus an.
In diesem Jahr wird das Museumsfest als „1. Museums- und Hoffest Hohnstädt“ durchgeführt, um die ursprüngliche Einheit des Göschenhauses mit dem Gasthaus und Pension „Zum Göschen“ zu verdeutlichen. Das Gasthaus wird für das leibliche Wohl sorgen, damit alle Sinne der Besucher angesprochen werden können.
Ein Hinweis zum Wetter: Sollte es regnen, findet das Museumsfest trotzdem statt, dann allerdings im Göschenhaus..

11.00-17.00 Uhr, Göschenhaus


Do, 26. Mai 2022 CHRISTI HIMMELFAHRT 
Das Museum Göschenhaus hat an diesem Feiertag geschlossen!


So, 05. Juni 2022 Öffentliche Führung durch den Göschengarten 
Immer am ersten Sonntag von Mai bis September findet eine öffentliche Führung durch den Göschengarten statt, dem einzigen klassizistischen Privatgarten Sachsens. Alle Freunde des Gartens sind dazu herzlich eingeladen. Die Kostenpauschale beträgt 2,50 €.
10.00-11.00 Uhr, Göschenhaus


So, 05. Juni 2022 PFINGSTSONNTAG 
Das Museum Göschenhaus hat für Sie von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet!


Mo, 06. Juni 2022 PFINGSTMONTAG 
Das Museum Göschenhaus hat für Sie von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet!


Sa, 18. Juni 2022 OFFENE GARTENPFORTE Muldental 2022 
Für weitere Informationen: www.offene-gartenpforte-muldental.de
Und wenn Sie noch etwas Anderes an diesem Tag erleben möchten, besuchen Sie uns im Museum Göschenhaus – wir freuen uns auf Sie!
10.00-17.00 Uhr, Göschenhaus


Sa, 25.06.22 - So, 30.10.22 SONDERAUSSTELLUNG „Mehr als Glas – Perlenstickerei der Sammlung Göschenhaus“ 

Perlenbestickte „Geldkatze“ aus der Sammlung Göschenhaus (© Museum Göschenhaus – Archiv Museum Göschenhaus)
Perlenbestickte „Geldkatze“ aus der Sammlung Göschenhaus (© Museum Göschenhaus – Archiv Museum Göschenhaus)
Das Museum Göschenhaus hat aufgrund der Sammelleidenschaft von Renate Sturm-Francke (1903-1979) eine umfassende Sammlung von Perlstickereien. Diese erlebte im 19. Jahrhundert eine letzte große Blüte, wenn auch immer noch diese fast vergessene Kunst existiert. Viele der Objekte werden erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Sonderausstellung zeigt aber nicht nur die kunstvollen Arbeiten, sondern vermittelt auch die Fertigung der Perlen und das Handwerk der Perlenstickerei. Als Literaturmuseum wird die besondere Schau natürlich einen Blick in die Literatur werfen und Verknüpfungen zur Perlenstickerei aufzeigen.
Hinweis: Die Ausstellung findet im 1. Obergeschoss des Museums statt und ist leider nicht barrierefrei
Während der Öffnungszeiten und nach Vereinbarung, Göschenhaus


Sa, 25. Juni 2022 Konzert im Göschengarten mit Ausstellungseröffnung 
Konzert im klassizistischen Privatgarten zur Eröffnung der Sonderausstellung „Mehr als Glas – Perlenstickerei der Sammlung Göschenhaus“
15.00-16.00 Uhr, Göschenhaus


Do, 30. Juni 2022 GARTENBLICK IM SOMMER 
Einblicke in den klassizistischen Göschengarten mit Kaffee und Kuchen.
2022 soll in gemütlicher Runde der wunderbare Garten am Göschenhaus (neu) entdeckt werden. Diese kleine Reihe findet jeweils am letzten Donnerstag der Sommermonate Juni, Juli und August statt.
EINE ANMELDUNG IST ERFORDERLICH! Der Anmeldeschluss ist Sonntag 15 Uhr vor der Veranstaltung.
15.00-16.00 Uhr, Göschenhaus