Veranstaltungen

Mi, 01. Mai 2019 TAG DER ARBEIT  Das Museum Göschenhaus hat an diesem Feiertag geschlossen!


So, 19. Mai 2019 18. MUSEUMSFEST  im Göschengarten und Göschenhaus. Eintritt frei! [Zugleich: Internationaler Museumstag 2019!]
Am 19. Mai ist es wieder soweit – das alljährliche Museumsfest startet im Hohnstädter Göschenhaus. Ob im Göschengarten oder im Museum, von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm, darunter auch spezielle für Kinder. So kann der Gast im Göschengarten flanieren und dabei den Handwerkern über die Schulter schauen, Fragen stellen und bei Gefallen auch das Porte­mon­naie erleichtern. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt! Und das Museum bietet wieder kurzweilige Führungen durch das Haus an.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Vorbereitungen zum Museumsfest finden an diesem Tag um 11.00 und 12.00 Uhr keine regulären Führungen statt.


13.00 - 17.00 Uhr, Göschengarten und Göschenhaus

Die besonderen Programmpunkte beim Museumsfest sind:

15.00 Uhr: Musikalische Lesung Musikalische Lesung mit Jutta Pillat
Um 15 Uhr lädt die Leipziger Autorin Jutta Pillat zu ihrer musikalischen Lesung „Vom Verweilen auf Flüssen“Jutta Pillat – Jahrgang 1943 – studierte ab 1981 am späteren Deutschen Literaturinstitut Leipzig und promovierte 1990 über „Lyrisches Gestalten“ an der Pädagogischen Hochschule Leipzig. Jutta Pillat lebt als Autorin und Lyrikern in Leipzig und gibt u.a. Seminare für Kreatives Schreiben. Technischer Mitarbeiter Frau Pillats ist beim Museumsfest Hans-Dieter Sägenschnitter aus Leipzig.

16.00 Uhr: Ein Hut, ein Stock, ein ... – Texte und Musik zu zwei ehemals unentbehrlichen Modeaccessoires
Und um 16 Uhr heißt es: „Ein Hut, ein Stock, ein ... – Texte und Musik zu zwei ehemals unentbehrlichen Modeaccessoires“. Das Publikum wird einbezogen, indem es aus gezeigten Gegenständen auswählt – mit jedem Objekt sind Texte u.a. von E. Kästner, J.G. Seume, J. Ringelnatz, W. Schäfer, A. Brass, A.H. Hoffmann, H.C. Artmann verbunden, die dann erzählt, gespielt oder präsentiert werden. Zwischendurch erklingen Kompositionen um 1800 für Csakan (bzw. Flöte) und Gitarre. Bei den Flöteninstrumenten handelt es sich um zwei sogenannte Systemstöcke, also Musikinstrumente in Spazierstockform, eine Modeerscheinung des frühen 19. Jahrhunderts. Die Ausführenden sind Robert Haberl (Gitarre) und Uwe W. Schlottermüller (Flöte und Csakan sowie Textzusammenstellung), beide leben in Freiburg in Süddeutschland.


Do, 30. Mai 2019 CHRISTI HIMMELFAHRT  Das Museum Göschenhaus hat an diesem Feiertag geschlossen!


Sa, 08.06.19 - Mi, 30.10.19 SONDERAUSSTELLUNG 
Renate rennt zur Garage, steigt aufs Rad und – fort ist sie.“ – Ein Leben für die Grimmaer Kultur: Zur Erinnerung an den 40. Todestag der Museumsgründerin Renate „sf“ Sturm-Francke (1903-1979).
Während der Öffnungszeiten und nach Vereinbarung, Göschenhaus


Sa, 08. Juni 2019 Eröffnung der SONDERAUSSTELLUNG  "Renate rennt zur Garage, steigt aufs Rad und – fort ist sie." – Ein Leben für die Grimmaer Kultur:
Zur Erinnerung an den 40. Todestag der Museumsgründerin Renate „sf“ Sturm-Francke (1903-1979)“ mit anschließendem Umtrunk bei freiem Eintritt
15.00-16.00 Uhr, Göschenhaus


Mo, 10. Juni 2019 PFINGSTMONTAG (Achtung: Sonderöffnungszeit!) 
Das Museum Göschenhaus hat für Sie von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet!


Sa, 15. Juni 2019 OFFENE GARTENPFORTE Muldental 2019 
Eintritt frei! Für weitere Informationen: www.offene-gartenpforte-muldental.de
10.00-17.00 Uhr, Göschengarten (Achtung: Sonderöffnungszeit!)


Do, 27. Juni 2019 MUSEUMSBLICK IM SOMMER 
In gemütlicher Runde werden weniger bekannte Objekte der Sammlung des Göschenhauses vorgestellt. Der Eintritt ist frei! Die kleine Reihe findet jeweils am letzten Donnerstag der Sommermonate Juni, Juli und August statt.
15.00-16.00 Uhr, Göschenhaus


Fr, 28. Juni 2019 LESUNG am Kamin (Buchpräsentation)  Dr. Peter Neumann (Jena) stellt sein neues Buch „Jena 1800. Die Republik der freien Geister“.
Jena 1800: Mit den Ideen der Französischen Revolution geraten nicht nur die politischen Verhältnisse in Europa ins Wanken. Eine ganze Generation von jungen Dichtern und Philosophen beschließt, die Welt neu zu denken. Die führenden Köpfe – darunter die Brüder Schlegel mit ihren Frauen, der Philosoph Schelling und der Dichter Novalis – treffen sich in der thüringischen Universitätsstadt an der Saale, um eine „Republik der freien Geister“ zu errichten. Sie stellen nicht nur gesellschaftliche Traditionen in Frage, sie revolutionieren mit ihrem Blick auf das Individuum und die Natur zugleich auch unser Verständnis von Freiheit und Wirklichkeit – bis heute. Farbig und leidenschaftlich erzählt Peter Neumann von dieser ungewöhnlichen Denkerkommune, die nicht weniger vorbereitete als den geistigen Aufbruch in die Moderne. Peter Neumann, geboren 1987, lebt als freier Schriftsteller in Weimar und lehrt Philosophie mit Schwerpunkt Deutscher Idealismus an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. (Pressemitteilung Siedler Verlag)
Eintritt 3,- €
18.00-19.00 Uhr, Göschenhaus


Mi, 10. Juli 2019 FERIEN IM MUSEUM (für Vorschul- und Schulkinder)  „Große Wäsche im Göschenhaus“ – Waschtag wie vor 200 Jahren
Hier können die jungen Besucher einmal ganz praktisch ausprobieren, wie man vor langer Zeit noch ohne Waschmaschine und modernen Reinigungshilfen auskommen musste. Spannung und Spaß sind garantiert! Die Kostenpauschale beträgt 3,- € pro Person (Bei Kinder- und Jugendgruppen ab 10 Personen haben LehrerInnen bzw. ErzieherInnen freien Eintritt). ANMELDUNG UNBEDINGT ERFORDERLICH!
10.00-11.00 Uhr, Göschenhaus


Mi, 17. Juli 2019 FERIEN IM MUSEUM (für Vorschul- und Schulkinder) 
„Doc MacDooleys Elfenstunde“ – Irisches Märchenprogramm mit irischer LivemusikIn dem rund 45-minütigen Programm „Doc MacDooleys Elfenstunde I“ werden darstellerisch in freier deutscher Nacherzählung zwei irische Elfen- und Feenmärchen mit traditionellen Melodien Irlands und Schottlands verbunden. Singend und spielend werden Kinder in Interaktion mit dem Erzähler gebracht. Die Kunstfigur des etwas kauzigen „prof. doc. rer. supnat. Pádraig MacDooley“ schafft einen überzeugenden Zugang zum Erzählten: Er schlägt eine Brücke zwischen dem Typus des Naturwissenschaftlers und dem Bereich des Sagenhaften.
Das Programm „Doc MacDooleys Elfenstunde I“ ist für Kinder ab etwa sechs Jahren und Familien zu empfehlen.
Alexander Hahne, so der bürgerliche Name des Künstlers, ist ein staatlich anerkannter Musicaldarsteller und hat an der Franz-Liszt-Hochschule Weimar Gesang und Musiktheater studiert. Seit seiner frühesten Jugend begeistert ihn die irisch-keltische Folklore. In Weimar hat er mit dem Violinisten Jens Sachse das Folkduo „2Bfolkish!“ gegründet.
Die Kostenpauschale beträgt 3,- € pro Person (Bei Kinder- und Jugendgruppen ab 10 Personen haben LehrerInnen bzw. ErzieherInnen freien Eintritt). ANMELDUNG UNBEDINGT ERFORDERLICH!
10.00-11.00 Uhr, Göschenhaus


Mi, 24. Juli 2019 FERIEN IM MUSEUM (für Vorschul- und Schulkinder) 
Clownerie & Zauberei mit Telli Morelli
Telli Morelli, der bekannte Zauberclown, hatte schon viele TV Auftritte in Kindersendungen und Shows (u.a. im ZDF bei „1,2 oder 3“, im ARD Disney Club, in der ARD Guinness Show oder bei Rudi Carrell). Das Kinder werden zum Mitmachen angeregt und in die Spielszenen mit einbezogen.
Gerald Ruppert begann schon frühzeitig mit der Zauberei, als 13 Jähriger nahm er im DDR-Fernsehen an Talentshows teil und konnte so manchen Preis gewinnen. Der Spaß, die Komik und der Humor kommen bei Kindern und Erwachsenen immer gut an und stehen im Vordergrund. Unter der Künstlerbezeichnung Telli Morelli ist er ein stets gern gesehener Gast, so auch im Göschengarten.
Die Kostenpauschale beträgt 3,- € pro Person (Bei Kinder- und Jugendgruppen ab 10 Personen haben LehrerInnen bzw. ErzieherInnen freien Eintritt). ANMELDUNG UNBEDINGT ERFORDERLICH!
10.00-11.00 Uhr, Göschenhaus


Do, 25. Juli 2019 MUSEUMSBLICK IM SOMMER  Einblicke in die Sammlung des Göschenhauses bei Kaffee und Kuchen.
In gemütlicher Runde werden weniger bekannte Objekte der Sammlung des Göschenhauses vorgestellt. Der Eintritt ist frei! Die kleine Reihe findet jeweils am letzten Donnerstag der Sommermonate Juni, Juli und August statt.
15.00-16.00 Uhr, Göschenhaus


Mi, 31. Juli 2019 FERIEN IM MUSEUM (für Vorschul- und Schulkinder) 
Kindertheater „Die goldene Gans“ mit Linda Trillhaase
Linda Trillhaase kommt mit ihrem mobilen Bildertheater zu uns in den Göschengarten. Mit einem mobilen Miniatur-Schattentheater bzw. Bildtheater erzählt die Künstlerin mit Licht, Schatten, Scherenschnitt, Requisiten, Mimik, Gestik und Musik das zauberhafte und phantasievolle Märchen der Gebrüder Grimm. Ein unvergessliches Erlebnis für Jung und Alt. Spieldauer der Stücke ist ca. 45 Minuten und ist für Zuschauer ab 3 Jahren geeignet
Die gebürtige Erfurterin Linda Trillhaase, die schon in jungen Jahren mit Musik in Berührung kam, arbeitet seit 2010 als freischaffende Musikerin, Märchenerzählerin und Stelzenläuferin.
Die Kostenpauschale beträgt 3,- € pro Person (Bei Kinder- und Jugendgruppen ab 10 Personen haben LehrerInnen bzw. ErzieherInnen freien Eintritt). ANMELDUNG UNBEDINGT ERFORDERLICH!
10.00-11.00 Uhr, Göschenhaus


So, 04. August 2019 Dichter lesen am Kamin (Buchpräsentation)   Franziska Beyer-Lallauret (Frankreich) stellt ihr dichterisches Werk vor, u. a. „Warteschleifen auf Holz“
Franziska Beyer-Lallauret, 1977 in Mittweida geboren und in Sachsen aufgewachsen, studierte in Leipzig und Rennes Germanistik und Französisch. Seitdem Arbeit als Deutschlehrerin u.a. in „Abibac“-Klassen (deutsch-französisches Abitur). Lebt mit ihrer Familie in Avrillé bei Angers (Pays de la Loire, Frankreich). Seit Oktober 2015 ist die Autorin Mitglied der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik (Leipzig).
Eintritt 3,- €
15.00-16.00 Uhr, Göschenhaus


Do, 29. August 2019 MUSEUMSBLICK IM SOMMER  Einblicke in die Sammlung des Göschenhauses bei Kaffee und Kuchen.
In gemütlicher Runde werden weniger bekannte Objekte der Sammlung des Göschenhauses vorgestellt. Der Eintritt ist frei! Die kleine Reihe findet jeweils am letzten Donnerstag der Sommermonate Juni, Juli und August statt.
15.00-16.00 Uhr, Göschenhaus


So, 01. September 2019 MUSEUMSTAG ZUR LANDTAGSWAHL (Achtung: Sonderöffnungszeit!)  … wer die Wahl hat …
Ob vor oder nach dem Wahlgang – ein Museumsbesuch ist immer die richtige Entscheidung! Zur Wahl des 7. Sächsischen Landtages öffnet das Museum Göschenhaus von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr – so hat man den ganzen Wahltag über auch die Gelegenheit, Göschens einmaligen Landsitz zu besuchen.
08.00-18.00 Uhr, Göschenhaus


So, 08. September 2019 TAG DES OFFENEN DENKMALS. Eintritt frei! 
10.00-17.00 Uhr, Göschenhaus (Achtung: Sonderöffnungszeit!)


Fr, 27. September 2019 GEDENKVERANSTALTUNG FÜR RENATE STURM-FRANCKE  zum 40. Todestag (27.09.1979)
18.00 Uhr, Friedhof Hohnstädt: Ansprache und Kranzniederlegung am Grab
Ab 19.00 Uhr, Göschenhaus: „E-K-K“ – Erinnerungen bei Kaffee und Kuchen und Vortrag „sf und das Göschenhaus“ (Thorsten Bolte, Museum Göschenhaus)


Do, 03. Oktober 2019 TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT 
Das Museum Göschenhaus hat an diesem Feiertag geschlossen!


Mi, 16. Oktober 2019 FERIEN IM MUSEUM (für Vorschul- und Schulkinder) 
„Und Göschen baute Kartoffeln an" – Geschichten und Aktionen rund um den Erdapfel“

Die Kinder erfahren viel Wissenswertes über die Kartoffel: Wer war z. B. der Naunhofer Kartoffelpastor Ungibauer? Und wer hat die Kartoffel im Muldental als erster auf großen Feldern angebaut? Im Anschluss können die Kinder „Erdäpfel“ im Göschengarten unter Aufsicht backen und anschließend mit leckerem Kräuterquark essen. Die Kostenpauschale beträgt 4,- € pro Person (Bei Kinder- und Jugendgruppen ab 10 Personen haben LehrerInnen bzw. ErzieherInnen freien Eintritt). ANMELDUNG UNBEDINGT ERFORDERLICH!
10.00-11.30 Uhr, Göschenhaus


Mi, 23. Oktober 2019 FERIEN IM MUSEUM (für Vorschul- und Schulkinder) 
„Und Göschen baute Kartoffeln an" – Geschichten und Aktionen rund um den Erdapfel

Die Kinder erfahren viel Wissenswertes über die Kartoffel: Wer war z. B. der Naunhofer Kartoffelpastor Ungibauer? Und wer hat die Kartoffel im Muldental als erster auf großen Feldern angebaut? Im Anschluss können die Kinder „Erdäpfel“ im Göschengarten unter Aufsicht backen und anschließend mit leckerem Kräuterquark essen. Die Kostenpauschale beträgt 4,- € pro Person (Bei Kinder- und Jugendgruppen ab 10 Personen haben LehrerInnen bzw. ErzieherInnen freien Eintritt). ANMELDUNG UNBEDINGT ERFORDERLICH!
10.00-11.30 Uhr, Göschenhaus


Do, 31. Oktober 2019 REFORMATIONSTAG  Das Museum Göschenhaus hat an diesem Feiertag geschlossen!


Mi, 20. November 2019 BUSS- UND BETTAG  Das Museum Göschenhaus hat an diesem Feiertag geschlossen!


Sa, 30. November 2019 MUSIK AM KAMIN  „MARIA DURCH EIN DORNWALD GING“ – ein adventliches Programm mit dem Ensemble TreCantus
Die Mezzosopranistin Jana Karin Adam und der Pianist Franns Wilfried von Promnitz haben altbekannte sowie wiederentdeckte Kompositionen des Mittelalters, der Renaissance und des Barocks zu einem (vor)weihnachtlichen Konzertprogramm zusammengefügt. Festliche barocke Klänge und alte, berührende Weihnachtslieder bilden den Rahmen dieses Konzertes, in dessen Mittelpunkt ein kleines Weihnachtsoratorium und zwei heiter-besinnliche Geschichten stehen. Es erklingen u. a. Werke von Oswald von Wolkenstein, Andreas Hammerschmidt und Johann Sebastian Bach. Die kleine mittelalterliche Orgel, das Portativ, verleiht dem Konzert eine ganz besonders festliche Stimmung. Das Ensemble TreCantus ist ein Vokalensemble mit instrumentalen Mittelstimmen, die auf dem Portativ erklingen, gespielt vom Sänger Franns v. Promnitz, Jana Karin Adam singt Ober-, bzw. Mittelstimme.
15.00-16.00 Uhr, Göschenhaus
Karten zu 10,- € und 8,- € sind im Göschenhaus zu erwerben.


Sa, 30.11.19 - So, 22.12.19 SONDERAUSSTELLUNG „Weihnachtsland Sachsen“ 
Während der Öffnungszeiten und nach Vereinbarung, Göschenhaus


Sa, 07. Dezember 2019 MUSIK AM KAMIN 
O Tannenbaum. Die schönsten Weihnachtslieder – stimmungsvolle Geschichten – weihnachtliche Gitarrenmusik. Mit Martina Müller (Gesang) und Martin Hoepfner (Gitarre)
15.00-16.00 Uhr, Göschenhaus
Karten zu 10,- € und 8,- € sind im Göschenhaus zu erwerben.


Sa, 14. Dezember 2019 MUSIK AM KAMIN 
Adventsmusik mit Schülern, Eltern und Lehrern der Musikschule "Theodor Uhlig".
Eintritt frei, um eine Spende für die Musikschule wird gebeten. Platzkarten sind im Göschenhaus zu erhalten.
15.00-16.00 Uhr, Göschenhaus


Mo, 23.12.19 - Di, 14.01.20 WINTERPAUSE DES MUSEUMS